OP-Management

CENTRICITY OPERA

 

Verbesserte Produktivität und Effizienz für den Operationssaal

Durch die Optimierung der Operationssaalbelegung können Sie mehr Produktivität und Effizienz für Ihren OP erzielen. Opera ermöglicht die lang-, mittel- und kurzfristige Planung des Patientenflusses und der Ressourcen.

Operationssäle spielen für die Chirurgie und Intensivpflegebereiche eines Krankenhauses eine Schlüsselrolle. Opera ist die Lösung zur Verwaltung der OP-Verfügbarkeit. Die jeweils verfügbare Zeit hängt von der im Krankenhaus behandelten Patientenpopulation, der Verfügbarkeit der jeweiligen Räumlichkeiten, der Geräte und des Materials sowie des hoch spezialisierten Personals ab.

Die Verfügbarkeit von Material und Geräten ist eine der Voraussetzungen für die Durchführung von Operationen. Für jedes chirurgische Verfahren muss das jeweils benötigte Material reserviert und vorbereitet werden, um Verzögerungen und Stornierungen zu vermeiden. Opera hilft Ihnen bei der zeitgerechten Vorbereitung des Materials. Es sorgt für eine einfache Dokumentation der genauen Materialmengen und
-typen und die Kommunikation zwischen Pflegepersonal und Materialverwaltungsabteilungen.

Mit Opera können OP-Leiter Materialanforderungen langfristig vorausplanen, mögliche Konflikte zwischen geplantem Bedarf und verfügbaren Ressourcen identifizieren und alle für die Materialbeschaffung zuständigen Personen über den Materialbedarf in Kenntnis setzen.

Qualität und Kosteneffizienz

Eine optimierte Belegung der OP-Kapazitäten, sofortiger Zugriff auf die benötigten Daten, effiziente Tools für die Terminplanung, Dokumentation und Analyse: All dies trägt zur Zufriedenheit von Ärzten und Klinikpersonal bei. Lästiges Suchen und Finden von Aufzeichnungen und Dokumenten entfällt. Und da das Pflegepersonal somit mehr Zeit für seine Patienten hat, steigt auch die Zufriedenheit beim Kunden.

Die Vermeidung von menschlichen Fehlern und die Gewährleistung der Patientensicherheit haben bei chirurgischen Eingriffen oberste Priorität. Opera bietet eine standardisierte Verfahrensplanung und Dokumentation, damit sich das medizinische Personal in einer oft hektischen und stressigen Umgebung im OP voll auf die Durchführung komplexer Operationen konzentrieren kann.

Das Opera Material-Managementsystem liefert Kosteninformationen über jeden im OP verwendeten Artikel. Eine effiziente Planung der Operationssaalbelegung hilft bei der Reduzierung von Kosten für Überstunden, da so Lücken im Zeitplan gefüllt werden können und weniger Operationen außerhalb der Sprechzeiten durchgeführt werden müssen. Ein effizientes Echtzeit-Management des Operationssaals reduziert durch kurzfristige Verzögerungen und Stornierungen verursachte Leerzeiten.

Ferner können Qualitätsoptimierungs- und Benchmarking-Programme in Opera implementiert werden. Bestimmte Leistungsindikatoren können langfristig mitverfolgt werden. Zuverlässige und übereinstimmende Statistiken helfen dem Pflegepersonal, fundierte Entscheidungen zu treffen.  

Qualitative und statistische Analysen

Die jeweiligen Falldaten werden nach ihrer Validierung an das Daten Warehouse von Opera gesendet, einer offenen OLAP Datenbank. Von dieser Datenbank aus können im Handumdrehen Berichte und Statistiken erstellt werden. Das standardmäßige Statistikprogramm von Opera erstellt Berichte über die Effizienz des Operationssaals, Auslastung, Verwendung der Ressourcen, Materialverbrauch, Materialkosten und
-rückverfolgung, Durchsatz pro Einheit und Anzahl der durchgeführten Operationen.

 


News

16.11.17
**** KARRIERE ****

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir neue MitarbeiterInnen.

23.10.17
TFZ-Kurse Herbst 2017

Die aktuellen Termine für unsere TFZ-Fortbildungen im Herbst 2017 stehen fest.

21.03.17
Sanitas Firmenbroschüre

Die neue Sanitas Firmenbroschüre ist da!


Impressum  Seite drucken  Sanitas Sitemap